Transcription (Kurrent)

Example

Public Records Office of Kastellaun
Marriage certificate no. 4/1821 (certified copy)
Source language: (old-fashioned) New High German
Transcription: Kurrent to Latin (2 pages)




Transcription from Kurrent to Latin


Nr. 4 Gemeinde Haßelbach


Im Jahr achtzehnhunderteinundzwanzig den siebzehnten Januar um elf Uhr des Vormittags erschienen vor mir, Friedrich David Storck Bürgermeister und Beamter des Civilstandes von Castellaun, Peter Schneider ledigen Standes, einunddreißig Jahre alt, Leinenweber, geboren den 20sten Januar 1789 und wohnhaft zu Haßelbach, großjähriger Sohn von den zu Haßelbach wohnenden Ehe- und Ackersleuten Heinrich Peter Schneider und Maria Elisabetha Hees, welche hierbei gegenwärtig ihre Einwilligung zu dieser Heirath zu geben erklärten, und Maria Catharina Juncker ledigen Standes, ohne Gewerbe, fünfundzwanzig Jahre alt, geboren zu Hundheim am 29sten Nov. 1794 und als Dienstmagd zu Haßelbach wohnhaft, großjährige Tochter von dem zu Hundheim verstorbenen Friedrich Juncker, bei Lebzeiten Schumacher, gestorben den zweiten Februar achtzehnhundertneunzehn, wie im aus beiliegendem von uns unterm zwölften diesen Monats Januar ausgefertigten Sterbeauszug zu ersehen, und dessen [crabbed] noch lebende und zu Hundheim wohnende Wittwe, Maria Elisabetha Petri, welche hierbei gegenwärtig ihre Einwilligung zu dieser Heirath zu geben erklärte und forderten uns auf ihre vorhandene Ehe abzuschließen, welche vor der Hauptthür des zu Haßelbach und zu Hundheim am Sonntag dem siebenten des laufenden Monats Januar zum ersten mahl, und zum zweiten mahl am Sonntag den vierzehnten des selben Monats, jedes mahl um die Mittagsstunde verkündigt wurde. Da uns keine Einwendungen gegen diese Ehe bekannt gemacht wurden, so haben wir obige Aufforderung genüge geleistet, alle [crabbed] uns übergebenen Belege abgelesen, sodann das Capitel sechs des Titels von der
[crabbed] aus dem Civilgesetzbuche vorgelesen und danach den Bräutigam und die Braut gefragt, ob sie gesonnen seyen sich als Mann und Frau zu ehelichen, dann jeder derselben einzeln und bestimmt auf diese Frage bejahend antworten. So erklären wir im Namen des Gesetzes, das Peter Schneider und Maria Catharina Juncker durch das Band der Ehe verbunden sind, worüber wir gegenwärtige Urkunde in Gegenwart:

1. von Adam Petri, sechsunddreißig Jahre alt, Ackersmann, wohnhaft zu Haßelbach,
Stief-Oheim der neuen Ehefrau,
2. von Friedrich Knebel, achtundzwanzig Jahre alt, Wagner,
3. von Friedrich Berner, dreiundvierzig Jahre alt, Schlosser, und
4. von Adam Knebel, fünfundzwanzig Jahre alt, Weißgerber,

letztere drei wohnhaft zu Castellaun und nicht verwandt mit den neuen Eheleuthen, als herzuerbetene Zeugen gefertiget und mit denselben den neuen Eheleuthen den gegenwärtigen Eltern nachversehener Verlesung unterschrieben haben mit Ausnahme der Mutter des neuen Ehemannes, welche erklärte nicht schreiben, noch unterschreiben zu können.

gez.:
Peter Schneider, Maria Catharina Junckerin, Maria Elisabetha Petri,
H. P .Schneider, H. Petri, F. Knebel, A. Knebel, F. Berner, Storck



(Very rough) translation into modern NHG

Eintrag Nr. 4/1821, Gemeinde Hasselbach, Heiratsregister von Kastellaun

Am 17.01.1821, um 11 Uhr, erschienen vor mir (Friedrich David Storck, Bürgermeister und Standesbeamter in Kastellaun) Peter Schneider (31, ledig, Leinenweber, Hasselbach), geboren am 20.01.1789 in Hasselbach, Sohn der Eheleute und Landwirte Heinrich Peter Schneider und Maria Elisabetha Hees (Einwilligungen zur Heirat liegen vor) und Maria Catharina Juncker (25, ledig, Haushaltshilfe, Hasselbach), geboren am 29.11.1794 in Hundheim, Tochter des Schuhmachers Friedrich Juncker (gestorben am 02.02.1819 in Hundheim, Sterbeurkunde mit Kopie vom 12.01.1821 liegt vor), und dessen Witwe Maria Elisabetha Petri (Einwilligung zur Heirat liegt vor).

Wie vor dem Rathaus am 07.01.1821 und 14.01.1821 mittags verkündigt, soll heute die Ehe geschlossen werden. Es wurden keine Einwände erhoben und alle Dokumente vorgelesen. Nach dem Vorlesen von §6 des Bürgerlichen Gesetzbuchs wurden die Eheleute erst gemeinsam und dann nochmal einzeln gefragt, ob sie heiraten wollen. Beide Eheleute haben in die Ehe eingewilligt. Hiermit erklären wir im, Namen des Gesetzes, Peter Schneider und Maria Catharina Juncker zu Mann und Frau. Diese Heiratsurkunde wird von den Eltern und nachfolgend Trauzeugen beglaubigt:

1. Adam Petri (36, Landwirt, Hasselbach, Stiefonkel der Ehefrau),
2. Friedrich Knebel (28, Wagner, Kastellaun),
3. Friedich Berner (43, Schlosser, Kastellaun) und
4. Adam Knebel (25, Gerber, Kastellaun).

Die Trauzeugen Nr. 2-4 sind nicht mit den Eheleuten verwand. Die Mutter des Ehemannes leistet aufgrund fehlender Schreibkenntnisse keine Unterschrift.

Unterschrieben:
Peter Schneider, Maria Catharina Juncker, Maria Elisabetha Petri,
H. P Schneider, H. Petri, F. Knebel, A. Knebel, F. Berner, Storck



Translation into English

Entry No. 4/1821, Hasselbach,
public records office of Kastellaun, marriage certificate


On the 17th of January, 1821, 11:00 a.m., Peter Schneider (aged 31, single, weaver, Hasselbach), born on the 20th of January, 1789 in Hasselbach, son of married farmers Heinrich Peter Schneider and Maria Elisabetha Hees (in agreement with the intended marriage of their son), and Maria Catharina Juncker (aged 25, single, maid, Hasselbach), born on the 29th of November, 1794 in Hundheim, daughter of the shoemaker Friedrich Juncker (deceased on the 2nd of February, 1819 in Hundheim, death certificate and copy at hand), and his widow Maria Elisabetha Petri (in agreement with the intended marriage of her daughter), appeared before me (Friedrich David Storck, mayor and justice of the peace in Kastellaun).

The marriage is to be sealed this day as announced to the general public at noon in front of the mayor’s office on the 7th of January, 1821 and the 14th of January, 1821. There were no objections and all pertinent documents were read aloud. After the reading of Paragraph 6 of the Civil Code both marriage candidates were questioned together and then separately regarding their intent to marry. Both parties agreed to the marriage. We declare therefore, based on the law of the land, that Peter Schneider and Maria Catharina Juncker are now wedded husband and wife. This certificate of marriage is to be signed by the parents and the following witnesses:

1. Adam Petri (36, farmer, Hasselbach, step-uncle to the bride),
2. Friedrich Knebel (28, wainwright, Kastellaun),
3. Friedich Berner (43, locksmith, Kastellaun) and
4. Adam Knebel (25, tanner, Kastellaun).

The witnesses, numbered 2-4, are not related to the wedded couple. The mother of the groom did not sign the document due to illiteracy.

Signed:
Peter Schneider, Maria Catharina Juncker, Maria Elisabetha Petri,
H. P Schneider, H. Petri, F. Knebel, A. Knebel, F. Berner, Storck